ONENESS24

Leben in Einheit ∗ Einssein im Leben

Die Kirche der Liebe

12.10.10 von (Gott, Gnade, Segen, Liebe, Partnerschaft, Oneness/Bewusstsein)

SantoriniDer tiefe Wunsch nach Einheit ist universell, weil er die Sehnsucht nach dem zum Ausdruck bringt, was die wahre Natur aller Dinge ist. Dieser Wunsch äußert sich in unserem Empfinden von Liebe – Liebe ist unser tiefes Verlangen nach Einheit.

Die christliche Mystikerin Hildegard von Bingen fand ein Pergament mit einer Prophezeiung der Katharer aus dem Jahre 1148, welche besagte, dass in achthundertfünfzig Jahren eine Kirche der Liebe ausgerufen werde, die folgende Eigenschaften und Merkmale besitzen wird:

Sie lebt nicht als feste Form, sondern nur im Einvernehmen der Menschen untereinander.

Sie hat keine Mitglieder außer jenen, die sich ihr zugehörig fühlen.

Sie hat keine Konkurrenz, denn sie wetteifert nicht.

Sie hat keinen Ehrgeiz, denn sie wünscht nur zu dienen.

Sie zieht keine Landesgrenzen, denn das entbehrt der Liebe.

Sie kapselt sich nicht ab, denn sie sucht alle Gruppen und Religionen zu bereichern.

Sie achtet alle großen Lehrer aller Zeiten, welche die Wahrheit der Liebe offenbarten.

Wer ihr angehört, übt die Wahrheit der Liebe mit seinem ganzen Sein.

Wer dazugehört, weiß es.

Sie trachtet nicht, andere zu belehren; sie trachtet nur zu sein und durch ihr Sein zu geben.

Sie lebt in der Erkenntnis, dass die ganze Erde ein lebendes Wesen ist und wir ein Teil von ihr sind.

Sie weiß, dass die Zeit der letztlichen Umwandlung gekommen ist: fort von der Ichhaftigkeit aus freiem Willen, zurück in die Einheit.

Sie macht sich nicht mit lauter Stimme bekannt, sondern wirkt in den feinen Bereichen des Seins.

Sie verneigt sich vor allen, die den Weg der Liebe aufleuchten ließen und dafür ihr Leben gaben.

Sie lässt in ihren Reihen keine Rangfolge zu und keinen starren Aufbau, denn der eine ist nicht größer als der andere.

Sie verspricht keinen Lohn, weder in diesem noch im nächsten Leben, nur die Freude des Seins in Liebe.

Ihre Mitglieder erkennen einander an der Art zu handeln, an der Art zu sein und an den Augen und an keiner äußeren Geste als der geschwisterlichen Umarmung.

Sie kennen weder Furcht noch Scham, und ihr Zeugnis wird immer gültig sein, in guten wie in schlechten Zeiten.

Die Kirche der Liebe hat kein Geheimnis, kein Mysterium und keine religiöse Einweihung außer dem tiefen Wissen um die Macht der Liebe und darum, dass die Welt sich ändern wird, wenn wir Menschen das wollen; aber nur, indem zuerst wir selbst uns ändern.

Alle die sich dazugehörig fühlen, gehören dazu. Sie gehören zur Kirche der Liebe.

5 Kommentare

  • 1
    Viktoria Ziegler:

    Lieber Elias,
    wundervoll! Danke für diese Entdeckung der Vorschau.
    Es íst schön, dass wir alle in dieser Zeit mit dabei sind und dieses Erwachen erfahren. Liebe Grüße

  • 2
    Tomas Andersson:

    Der Blog wurde mir empfohlen, und ich bin richtig begeistert.

  • 3
    Josef Maier:

    Lieber Elias,
    das ist ein wunderschöner Text. Vielen Dank, dass Du ihn mit uns teilst.
    Herzliche Grüße
    Josef

  • 4
    Petra Schäfer-Timpner:

    Die Stille dieser Liebeskirche und ihre radikale Grenzüberschreitung in die Einheit enthält etwas ungeheuer Hoffnunsvolles für mich. Danke für den Text. PST

  • 5
    Maria Feldrappe:

    Lieber Elias,
    der Traum wird wahr und wir sind mittendrin.
    Danke, Maria

Kommentar schreiben