ONENESS24

Leben in Einheit ∗ Einssein im Leben

Dankbarkeit (2)

24.10.11 von (Gott, Gnade, Segen, Oneness/Bewusstsein)

Sri Amma BhagavanSri Amma Bhagavan sprechen über Dankbarkeit

Das Lebensgefühl, nicht und nie genug zu haben, fokussiert uns auf das Erreichen von immer mehr und immer mehr. Nie kommen wir so in den Genuss des Gefühls, reich und beschenkt zu sein. Wer kann schon ein leckeres Essen genießen, wenn er es gierig hinunterschlingt und dabei schon an die nächste Mahlzeit denkt. Den wunderbaren Geschmack wirklichen Lebens kosten wir, wenn uns jeder Moment ein großes und tiefes Erleben wird.

Dankbarkeit ist ein wesentlicher Schlüssel dafür, Leben so tief und so reich erfahren zu können. Niemand sollte es missen müssen. Die Begründer der Oneness University in Indien, Sri Amma und Sri Bhagavan – von vielen als sogenannte Zwillinges-Avatare gesehen und verehrt – beschreiben Dankbarkeit als einen zentralen Faktor, um vom reinen Überleben zu wirklichem Leben zu gelangen.

„Dankbarkeit ist die Mutter aller Gefühle. Sie ist der erhabenste Ausdruck von Emotion im menschlichen Bewusstsein. Das Universum ist so beschaffen, dass es von Natur aus auf die Bedürfnisse und Wünsche eines dankbaren Menschen antwortet. Nur ein dankbarer Mensch kann eine Vision weitertragen und sie zur Vollendung bringen, denn sein Gehirn und sein Nervensystem sind entsprechend vernetzt. Sie/er entdeckt die Liebe in Beziehungen und eine größere Verbundenheit zur göttlichen Präsenz.“ Diese Worte sprach Sri Bhagavan, zusammen mit seiner Frau Sri Amma Begründer der Oneness University in Indien, anlässlich des Tages der Dankbarkeit im Jahre 2008.

Und: „Dankbarkeit ist die beste Gebetsform.“

„Das Merkmal von Großartigkeit ist Dankbarkeit. Unglücklicherweise haben Menschen sie nur selten in sich. Ein Mangel an Dankbarkeit behindert das Wachstum. Wenn wir es genau in Betracht ziehen, ist jedes Geschöpf diesem Planeten zu Dank verpflichtet für all das, was sie/er empfangen hat.

Wenn ein Kind geboren wird, ist es der Mutter gegenüber zu Dank verpflichtet, ernährt zu werden. Dann ist das Kind dankbar für die Sicherheit, die der Vater ihr/ihm gibt. Als SchülerIn ist sie/er dem Lehrer zu Dankbarkeit verpflichtet für das Wissen und die Weisheit, die sie/er empfangen hat. Außerdem bist du zu Dank verpflichtet für das Wissen, das du von den Vorfahren erhalten hast. Nicht zu vergessen all die Pflanzen, die Tiere und die gesamte Schöpfung.

Wenn du über die Sensibilität verfügst, diese Segnungen als solche wahrzunehmen, und wenn dein Herz voller Dankbarkeit ist, gelangst du zu der Erkenntnis, dass das Universum großzügig und freigebig ist und dass jeder Augenblick in deinem Leben durch Gnade göttlich geleitet ist. In einem solchen Fall ist Dankbarkeit der erhabenste Ausdruck von Emotion im Menschen, da sie von der Entwicklung deines Bewusstseins zeugt.“

Diese Worte im englischen Original:

„The hallmark of greatness is gratitude. Unfortunately, people do not have this within them. Lack of gratitude hinders growth. When observed carefully, every creature is indebted to this planet for all that it has received.

When a child is born, it owes its gratitude to the mother for feeding him/her. Then the child expresses gratitude to the father for the security he provides. As a student, he/she owes gratitude to the teacher for the knowledge and wisdom he/she received. One also owes gratitude for the knowledge of life experience received from the forefathers. Not forgetting to include plants, animals, and the whole of creation.

When one has the sensitivity to recognize these blessings, and when the heart dwells in gratitude, one realizes that this universe is bountiful, and every moment of his/her life is divinely guided by Grace. Given that, gratitude is the highest expression of emotion in humans, as it signifies the evolution of one’s consciousness.“

Sri Bhagavan spricht in einem Video über Dankbarkeit (in englischer Sprache):

Dankbarkeit (1)

Kommentar schreiben