ONENESS24

Leben in Einheit ∗ Einssein im Leben

Das möblierte Gefängnis

06.09.11 von (Gott, Gnade, Segen, Oneness/Bewusstsein)

Glendurgan MazeWer lässt sich aus einem Gefängnis befreien, von dem er gar nicht wahrnimmt, dass es eines ist? Oder aus einem, in dem es so häuslich eingerichtet ist, dass überhaupt keine Motivation nach Hinausgehen oder Entkommen aufkeimen mag. Hotel „Nimmerfort” mit allerlei Komfort und Abwechslung. Wer fragt da schon nach echtem Leben?

Wir Menschen leben in einem Gefängnis, dessen Mauern mental sind. Unser Mind (=Verstand/Geist) hält uns mit seinen Konzepten und Glaubenssätzen, seinem Du-sollst und Du-darfst-nicht so wirkungsvoll unter Verschluss, dass bei den meisten Menschen keinerlei Bewusstheit für dieses Gefängnis vorhanden ist. Selbstverständlich leiden wir alle mehr oder weniger deutlich unter dieser Knechtschaft, aber wer die Ursache nicht kennt, arrangiert sich irgendwie mit der Situation. Wir haben uns ein mehr oder weniger bequemes, möbliertes Gefängnis geschaffen, in dem wir zwar nicht wirklich leben, aber doch irgendwie überleben können.

Immer wieder in der Menschheitsgeschichte kamen große Seelen, die die Welt jenseits der Mauern kannten, das stumme Leiden in den Herzen der Menschen fühlten und alles daran setzten, den Menschen einen Weg nach draußen zu bahnen. Als größte Hürde erwies sich dabei der Unglaube, dass es überhaupt ein Jenseits-der-Mauern gibt, sowie die Angst, aus der vertrauten Umgebung herauszutreten.

Sri Bhagavan, zusammen mit Sri Amma die Begründer der Oneness University in Indien, beschreibt dieses Phänomen mit folgenden Worten:

Momentan lebt ihr im Mind. Ihr alle existiert nur, ihr lebt nicht, weil ihr das Leben des Mind lebt.

Ihr seid in einem Gefängnis, das Gefängnis nennt sich Mind. Ihr seid alle Gefangene im Gefängnis Mind, und ihr wisst nicht einmal, dass ihr im Gefängnis seid, weil ihr intelligent seid und eure Möbel gut eingerichtet habt innerhalb eures Gefängnisses. Es ist so gut eingerichtet, dass ihr euch nicht einmal schlecht fühlt, während ihr im Gefängnis seid, außer ab und zu einmal. Alle Möbel sind gut arrangiert. Was sind die Möbel? Die Anhaftung an deine Ehefrau, deinen Ehemann oder die Kinder, deine Anhaftung an Geld und an Besitztum, deine Anhaftung an Ruhm und Scham, deine Anhaftung an Aufregung und so weiter.

All das sind die Möbel. Alles ist eingerichtet, und das ist gut. Du musst alles einrichten, und wir werden dir dabei helfen. Aber dann dient es nur dem Überleben. Das ist nicht Leben, es ist nur Existieren. Du kannst nur beginnen zu leben, wenn du aus dem Gefängnis herauskommst.

Jetzt ist das Gefängnis von innen und außen verschlossen. Du musst versuchen, es von innen zu öffnen. Wie kannst du es öffnen? Du musst erkennen, dass du in einem Gefängnis lebst. Wenn du einmal erkannt hast, dass du in einem Gefängnis lebst, möchtest du da raus. Dann öffnest du von innen das Schloss. Von außen kannst du das Schloss nicht öffnen. Die Deeksha [=Übertragung göttlicher Energie, Anm. des Verfassers] bläst das Schloss von außen auf, und dann kommst du aus dem Gefängnis heraus.

Wenn du aus dem Gefängnis kommst, wirst du sehen, dass dein Mind intakt ist. All dein Wissen ist intakt, aber du bist draußen. Alles geschieht automatisch, und dein Leben wird schön verlaufen. Das Problem kommt dann, wenn du verwickelt wirst. Wenn du das Bewusstsein hast, Zeuge zu sein, wird der Mind automatisch funktionieren.

Du kannst Auto fahren, ein Flugzeug fliegen. Du kannst deine Arbeit verrichten. Du kannst Mechaniker sein. Du kannst Arzt sein. Du kannst alles sein, ohne Stress, mit hoher Effizienz, der Mind wird arbeiten, und du beobachtest, wie der Mind arbeitet. Wenn du aus dem Mind herauskommst, wenn du befreit bist vom Mind, dann bist du erwacht.

Die Fähigkeit Standpunkte zu wechseln ist Freiheit innerhalb des Mind.
Wenn man gänzlich ohne Standpunkt auskommt, ist dies Freiheit vom Mind.

Sri AmmaBhagavan

Artikel als PDF (mit englischem Originaltext)

2 Kommentare

  • 1
    Thomas:

    Hallo, der Text über unser gut ausgestattes Gefängnis erinnert mich an eine Aussage von Karl Renz. Demnach würden wir uns in Traum-Haft befinden. Traumhaft!
    Gruß Thomas

  • 2
    Alfredo:

    Wow, that first statement has some awesome power in it! Today and always I connect with the energy from others who demonstrate the experiences I am creating for my life. That’s a strong affirmation that I’ll be using over and over again. Thank you, as always, for sharing your wisdom. Suzannah Crowder, San Diego, CA

Kommentar schreiben