ONENESS24

Leben in Einheit ∗ Einssein im Leben

Die Kinder der neuen Welt

28.03.11 von (Eltern und Kinder, Zeitgeschehen)

Wir wollen lebenWohl noch nie in der uns bekannten Geschichte haben die Menschen ihren Kindern eine solche Hypothek von Problemen hinterlassen. Vieles von dem, was wir Fortschritt nennen, hat nur kurzfristige Ziele vor Augen und berücksichtigt viel zu wenig die Folgen für die nachfolgenden Generationen. Auf der anderen Seite inkarnieren sich in dieser Zeit viele Seelen auf der Erde, die in ihrer Bewusstseinsreife vielen Menschen weit voraus sind und das notwendige Rüstzeug mitbringen, um den Herausforderungen der nächsten Jahre und Jahrzehnte gewachsen zu sein.

Die Welt braucht große Veränderungen. Wir fühlen das alle, die wir seit vielen Jahren jenseits des Mainstream auf die Dinge schauen. Und trotzdem wir es sehen, ist es so schwer und dauert so lange, Grundlegendes zu verändern. Haben wir die Zeit noch?

Das Bewusstsein für die dramatische Situation, in der sich die Erde und die Menschheit befindet, ist offensichtlich größer geworden, aber reichen die Veränderungen aus? Die Ereignisse in Japan haben viele Menschen aufgeschreckt, und die Kritik an der immer noch herrschenden Atompolitik hat wieder an Kraft gewonnen. Die jüngsten Landtagswahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz haben immerhin gezeigt, dass sich die Wähler mit Beschwichtigungen nicht mehr zufrieden geben: Erstmalig stellen die Grünen den Ministerpräsidenten in einem deutschen Bundesland, und das dort, wo 58 Jahre die CDU regiert hat. Dennoch braucht es mehr, denn die wirtschaftlichen Verflechtungen und Sachzwänge scheinen mitunter erdrückend zu sein.

Wir brauchen Menschen, die mit einem neuen Bewusstsein die neue Welt gestalten. Wir brauchen Menschen, die unverbraucht und frei von den Zwängen des Gewohnten an die Dinge herangehen und bereit sind, neue und ungewöhnliche Wege zu beschreiten. Wir brauchen Kinder, die uns Älteren mit ihren großen integrativen Herzen zeigen, wie die Menschheit im Einklang mit der Natur und den Gesetzen des Kosmos ein glückliches Leben führen kann.

Die Kinder werden die neuen Lichtbringer sein, indem sie sich das erlauben, was wir ihnen seit jeher abzuerziehen versuchen: Kinder zu sein. Mögen sie uns das zurückgeben, was wir auf dem langen Weg des Erwachsen-Werdens verloren haben: Liebe, Einfachheit, den Blick für das Wesentliche.

Am 11. Dezember 2010 kamen am Dhammakaya-Tempel in Thailand rund eine Million Kinder zusammen, um gemeinsam für eine neue, schönere Welt zu meditieren. Schau dir die beiden Videos an, die dir zeigen, wie diese Kindern zusammen ein großes Ganzes bilden und in einem immensen Chor das Lied Change der World singen.

Kommentar schreiben