ONENESS24

Leben in Einheit ∗ Einssein im Leben

Konzeptfrei lieben

04.05.11 von (Liebe, Partnerschaft)

RoseLiebe und Lieben – kaum etwas beschäftigt uns so sehr in unserem Leben wie alles, was sich um die Liebe dreht. Frage dich oder frage deine Lieben, was Liebe ist, was es für uns bedeutet zu lieben und wie wir gern geliebt werden möchten. Schreibe einmal auf, welche Antworten du darauf für dein Leben findest. Wahrscheinlich wird sich alles darin wiederfinden, was in deinem Leben Bedeutung hat.

Liebe ist Leben. Das wussten wir doch eigentlich immer schon, oder? Aber was ist denn Leben?

Der Verstand erfreut sich an griffigen Konzepten. Das macht das Leben kalkulierbar und damit kontrollierbar. Aber ist der Verstand für solch grundlegende Themen wie Liebe und Leben zuständig? Kann er die Grenzenlosigkeit aushalten, die diesen Themen innewohnt? Nein, dafür ist er nicht gemacht. Und auch wenn er sich noch so bemüht: Er wird bestenfalls eine Idee, ein Konzept, ein Abbild davon produzieren und dir vorgaukeln, damit sei alles getan. Oder er tut die Themen als unwichtig ab, mahlt sie solange, bis sie klein und handlich sind, oder, oder, oder.

Der Verstand schafft nicht einmal den Anfang. Mit ihm als inneren Führer wissen wir nur eines: bei diesen Themen sind wir ganz sicher auf dem Holzweg. Das ist immerhin eine wichtige Erkenntnis, die vielen erst noch bevorsteht.

Bei der Liebe denken wir vielleicht zu allererst an die erotische Liebe, die Partnerliebe – im Leben vieler Menschen die wichtigste Beziehung. Dass gerade sie heute alles andere als ein Leben lang hält, zeigt uns, wie fragil und verletzlich das sein kann, was wir Liebe nennen. Sie kann kommen und sie kann gehen. Sie scheint von so vielen Faktoren abhängig zu sein. Sie ist in Hochzeiten unvergleichlich schön und erfüllend, und allzu oft ist sie zu anderen Zeiten zermürbend und kompliziert. Was erhoffen wir uns von der Liebe, und warum sind wir so oft enttäuscht?

Fast alle Eltern kennen eine andere Form der Liebe: die zu ihren Kindern. Sie wollen für sie das Beste, und alle haben ihre eigenen Vorstellung davon, was das Beste ist. Unser gesamter Erfahrungsschatz vom Leben wird bereitwillig weitergegeben, von den eigenen Werten über die selbst erfahrene Liebe bis hin zu den unbewussten Ängsten. Nicht alles davon wird von unseren Kindern als wertvolles Geschenk angesehen und mit Dankbarkeit honoriert. Warum ist das eigene Beste für sie nicht gut genug, weshalb führt unsere Elternliebe fast immer irgendwann zu Nerven aufreibenden Konflikten?

Und dann sind da noch unsere Eltern. Jeder hat sie, und nicht immer sind oder waren sie für uns da, wenn wir sie brauchten: zu wenig Zeit für Zuwendung, Trennung der Eltern, zu früher Tod eines oder beider Elternteile, zu wenig seelische Nähe, zu, zu, zu. Liebst du deine Eltern? Bei dieser Frage ist nicht wichtig, ob sie noch leben oder nicht, ob du leiblichen Kontakt zu ihnen haben kannst oder tatsächlich hast. Welche Geschichte erzählt dir dein Herz dazu?

Das Leben ist ein Netz von Beziehungen. Und Beziehungen ohne Liebe scheinen bei genauerem Hinsehen wie ein Widerspruch in sich selbst. Wo keine Liebe ist, findet Beziehung nicht statt.

Wenn Liebe doch Leben ist und sie irgendwie alles betrifft in meinem Leben, wieso kann sie dann so kompliziert und für mein tägliches Leben so untauglich sein? Oder liebe ich gar nicht, habe es nicht gelernt, weiß gar nicht, was sie tatsächlich ist? Hat es vielleicht unser Verstand geschafft, etwas in unser Leben einzuschleusen, was sich Liebe nennt, aber nicht Liebe ist? Kann etwas, was Trennung hervorruft, Liebe sein? Ist Liebe nicht vielmehr die alles verbindende und Einheit stiftende Kraft im Universum?

Bist du wenigstens einmal in deinem Leben bedingungslos geliebt worden? Hat es wenigstens einmal in deinem Leben gereicht, dass du nur ganz einfach da bist, einfach existierst, ohne irgendeine Gegenleistung erbringen zu müssen? Hast du wenigstens einmal in deinem Leben erfahren, wie es sich anfühlt, wirklich ohne Bedingung geliebt zu werden?

Unsere unstillbare Sucht nach Liebe sagt uns im Grunde nur eines: „Nein, das habe ich nicht erfahren“. Aus diesem grundlegendsten aller Mängel werden die abenteuerlichsten Ideen geboren, wie wir wenigstens einmal in unserem Leben wirklich liebes-satt werden. Sie alle haben einen fundamentalen Haken: sie können es nicht, weil sie nicht aus der Liebesfülle, sondern aus dem erfahrenen Mangel entstehen. Liebe gebiert Liebe, Mangel gebiert Mangel. Hat der Schöpfer bei diesem Naturgesetz auch an die gedacht, denen kein liebes-satter Start ins Erdenleben vergönnt war, als er dieses Universum erschuf?

Jetzt – in diesem Moment – ist es an der Zeit innezuhalten und den lodernden oder glimmenden Schmerz einfach zu fühlen. Er ist nicht dein Feind – er ist dein Freund und deine Brücke zu deinem Herzen und dem unglaublichen, unbegrenzten Schatz an Liebe mitten in dir. Statt draußen mit den tollsten Tricks und klügsten Methoden die Liebe in dein Leben zwingen zu wollen, die du wie deinen Atem zum Leben brauchst, ändere die Richtung und mache dich auf, dich von der Liebe mitten in dir speisen zu lassen. Du bist komplett aus Liebe gemacht, die ganze Schöpfung ist aus Liebe gemacht, und der äußerlich erfahrene Mangel findet in deiner inneren Fülle sein friedvolles Ende.

Kannst du dich selber ohne Vorbedingungen lieben, oder hältst dich für unwürdig, für nicht gut genug? Ist das nicht erstaunlich? Ja, und auch nein. Haben wir die Idee von Liebe gegen Leistung nicht Jahr um Jahr praktiziert? Dennoch ist es ein großer Schritt: Weg von der Projektion auf unsere Liebespartner, auf unsere Eltern, Kinder und Freunde – und hin zur Beziehung mit uns selbst – mit uns SELBST.

Liebe macht uns groß, macht uns frei und freigiebig. Sie stellt keine Bedingungen, weder an uns selbst noch an Andere. Liebe ist … Ja, das werden wir niemals wissen, aber du kannst es erfahren Tag für Tag in immer größer werdenden Kreisen. Liebe frei von Ideen und Konzepten, denn Liebe ist grenzenlos. Dein Herz weiß das schon alles.

∞∞∞

Wenn du es doch nicht lassen kannst wissen zu wollen, was Liebe ist, dann erfreue dich an dem folgenden Musik-Video.

3 Kommentare

Kommentar schreiben