ONENESS24

Leben in Einheit ∗ Einssein im Leben

Vergeben und heilen

15.04.11 von (Gott, Gnade, Segen, Oneness/Bewusstsein, Zeitgeschehen)

HimmelsfeuerHiroshima und Fukushima – von Karma, Vergebung und Heilung

Unsere Mutter Erde hat die vergangenen Jahrhunderte ganz sicher auch Liebe, Vergebung und Heilung miterleben dürfen, aber sie hat auch ein unglaubliches Maß an Hass, Neid, Habsucht, Gier, Krieg und Zerstörung gesehen. Das hat der Menschheit und allen Wesen eine schwere Last aufgebürdet, und aus erfahrenem Leid entsteht fast automatisch neues, oft größeres Leid.

Die heilende Kraft der Vergebung ist so wirksam wie wohlbekannt, das Maß an angehäuftem Schmerz und Leid aber oft so groß, dass es weder dem Einzelnen noch einer Gemeinschaft gelingt, sie tatsächlich auszuüben. Unsere Herzen haben sich im Schock verschlossen. Wir Menschen brauchen Hilfe, wir brauchen göttliche Hilfe.

Eines der prägenden Beispiele in der Menschheitsgeschichte sind Pearl Harbor und Hiroshima am Ende des Zweiten Weltkrieges. Was wurde hier an Hass, Schmerz und Zerstörungswut freigesetzt, was wurde hier an kollektivem Karma geschaffen, das nach Ausgleich strebt. Die Erde ist ein Dorf. Was hier scheinbar nur die Amerikaner und Japaner betrifft, geht uns alle etwas an. Wieso gerade dieses Beispiel? Gibt es vielleicht eine Verbindung zur aktuellen nuklearen Katastrophe in Fukushima?

Von Peter Gillies, einem Freund aus den USA, erhielt ich eine E-Mail mit der dringenden Bitte, für Vergebung und Heilung zu beten. Es geht um Pearl Harbor, Hiroshima und Fukushima –  und damit nicht nur die Amerikaner und Japaner, sondern uns alle etwas an. Ist dies nicht eine der wunderbaren Gelegenheiten, die gemeinsame große Familie zu fühlen und in ihrem Selbstheilungsprozess zu unterstützen?

Lies hier die ins Deutsche übersetzten Worte von Peter:

Es wird viel Heilung in der Welt benötigt, lasst uns damit hier und jetzt beginnen:

Betrachte dieses: Im August 1945 ließen die USA eine Atombombe auf Japan als Vergeltung für Pearl Harbor fallen. Heute bewegt sich eine nukleare Wolke auf die Küsten der USA zu, und der Großteil der Wolke wird über die USA hinüberziehen. Nichts von der Wolke zieht über Japan. Dieses scheint mir „freies Karma” zu sein. So möchte ich das Heilen mit dem heutigen Tag beginnen und dabei bis ins Jahr 1945 zurückgehen. Von 1945 an können wir den Japanern für ihren Angriff verzeihen. Wir sind alle eine Rasse, Menschen, und daher verletzen wir uns selbst mit jedem, den wir verletzen – beginne bitte heute, unsere nationalen Wunden zu heilen. Wir müssen damit beginnen, um Vergebung zu bitten und den Anderen zu vergeben. Sei demütig, sei der erste, der demütig ist.

In jedem Gebet ist es wichtig, mit der Wahrheit des Gebetes zu beginnen. Meine Wahrheit hat viele Gründe. Ich möchte die Verbreitung des Atommülls in allen Formen stoppen und insbesondere heute, in den Wolken über unserer Welt, möchte ich keine nukleare Luft in meinen Lungen oder in denen meiner Kinder haben, ich möchte alle nationalen Beziehungen heilen durch den Akt der Vergebung und des Vergebens und ich möchte, dass die Menschen nicht länger leiden müssen… ich wünsche mir Wohlstand für die Erde, so dass sie die erwachte Menschheit unterstützen kann.

Wenn du möchtest, lies bitte dieses Gebet. Dann lade das Göttliche in dein Herz ein und schaffe voller Leidenschaft dein eigenes Gebet für die Welt.

Hier ist mein Vorschlag:

Das Göttliche tritt in mein gesamtes Sein ein und hört dieses Gebet (visualisiere die Insel Japan und ihre ganze Bevölkerung). Bitte die Japaner und alle Menschen der Welt darum, den USA das Fallenlassen einer Atombombe auf Japan zu verzeihen. Amerikaner bitten um Verzeihung für den Tod und das Leiden, was sie verursacht haben, sie sehen die Furcht der Menschen und bitten sie um Vergebung. Bitte das Göttliche um Hilfe, diese Tat und die Beziehung zu heilen durch das Bitten um Vergebung und das Vergeben. Amerikaner, haltet die Japaner in euren Armen und dankt ihnen für ihr Verzeihen, bittet die Welt und die Erde um Vergebung; sieh, wie sie den Amerikanern verzeihen und lege deine Arme um die Welt und bitte das Göttliche, alle Wunden zu heilen.

Amerikaner verzeihen unseren Vorfahren und unseren Führern, die 1945 befohlen haben, die Bombe fallen zu lassen. Sehe, wie sie das Verzeihen empfangen und bitte das Göttliche, alle Wunden und Schmerzen zu heilen. Bitte das Göttliche, heute die Strahlung von Japan zu nehmen und sie in einen harmlosen Nebel aufzulösen, und sieh sie verschwinden. Danke dem Göttlichen für diese Heilung.

Wenn dich dieses außerhalb der USA erreicht, sende bitte allen deine Vergebung und Liebe.

Wenn du kannst, sieh jetzt die Amerikaner, die den Japanern ihren Angriff auf Pearl Harbor verzeihen. Sie verzeihen ihnen für das Leiden, das sie verursacht haben, das Töten und die Schmerzen. Amerikaner, streckt eure Arme aus, haltet die Japaner und seht, wie sie eure Vergebung annehmen. Bitte das Göttliche, diese Wunden zu heilen und vollständig zu schließen. Danke dem Göttlichen.

Schreibe dein eigenes Gebet, sei ehrlich, warum du betest und lasst uns beginnen, alle nationalen Schmerzen und Leiden zu heilen, die von allen Nationen verursacht wurden.

Gebe dieses bitte weiter, wenn du denkst, dass es hilft. Habe die Absicht, dass alle Wunden der Länder geheilt werden.

Alles Liebe… Peter

Danke, Peter, für diese Inspiration. Jeder kann es tun, denn darauf kommt es nun an. Es geht überall und allein zu Hause, am schönsten und effektivsten aber ist es in der Gruppe. Probier es aus!

„Geht zusammen, sprecht zusammen, wisset, dass Euer Geist gleichen Ursprungs ist und mit allen anderen zusammen wirkt”, heißt es im Eintrachtslied am Ende des Rig Veda, und in allen heiligen Schriften finden sich ähnliche Worte.

Ob wir es immer sehen können oder wahrhaben wollen: Wir alle sind eine Familie. Oneness.

Kommentar schreiben