ONENESS24

Leben in Einheit ∗ Einssein im Leben

Willkommen in 2012

30.12.11 von (Oneness/Bewusstsein, Zeitgeschehen)

FeuerwerkÜber das Jahr 2012 ist immens viel gesprochen und geschrieben worden, und nun ist es plötzlich da. Tür auf und hineinspaziert. Was ist alles prophezeit worden, und was wird sich nun tatsächlich erfüllen? Gibt es Katastrophen und Krisen großen Ausmaßes, wie vielfach angekündigt, und ist es die Zäsur im menschlichen Dasein, wie dies von vielen vorausgesehen wurde?

Wer sich in der gegenwärtigen Welt umschaut, wird ganz sicher eine besondere Zuspitzung in vielen Lebensbereichen feststellen können. Wenn auch ein jeder nur das sieht, was seine Brille durchlässt, so wird sich wohl kaum jemand vor den drastischen Herausforderungen der unmittelbaren Gegenwart verschließen können. Wir mögen uns vielleicht sehr schnell an die fast täglichen Meldungen gewöhnen und das wachsende Chaos im menschlichen Miteinander rasch als normal ansehen, aber kaum einer wird leugnen, dass es sich zunehmend brenzlig anfühlt auf unserem Planeten.

Es steht an, wachsamer zu sein als in all den Zeiten zuvor. Alles scheint sich zuzuspitzen. Dieser Beitrag dreht sich aber nicht um die Umwälzungen im Außen; sie sind „nur” der Spiegel dessen, was im Inneren geschieht. Deshalb geht es – wie immer, wenn es wesentlich wird – um DICH.

Wie steht es mit den Umwälzungen in deinem eigenen Inneren. Fühlt sich alles noch gut gefügt an, oder wankt das alte Wertesystem und die früher bewährten Verhaltens- muster? Viele Menschen sprechen von massiven inneren Veränderungen, die plötzlich und unwiderstehlich über sie hereinbrechen. Es ist nicht nur die äußere Welt, die zusammenzubrechen droht, die innere Welt tut es bereits auf allen Ebenen – im Individuum, in den Familien, in den Gemeinschaften und in der gesamten Menschheits- familie.

Wie gehe ich, du und wir alle damit um? Was ist es, wovon wir uns – vielleicht widerstrebend – verabschieden müssen, damit Platz für Neues entsteht? Was kann ich tun, um durch diesen großen Prozess von Zerstörung des Alten und Entstehung des Neuen heil und gesund hindurch zu kommen?

Innere Integrität

Die Zeiten, in denen das Kehren unter den Teppich scheinbar funktionierte, scheinen endgültig vorbei. Lügen, und wir sind innerlich voll davon, können sich angesichts des dessen, was wirklich vorhanden ist, nicht länger halten. Das Leben lässt sich nicht länger betrügen und knechten. Alles, was da in uns ist, und sei es in den untersten Kellern, will ans Licht und angeschaut werden. Wer sich dem verweigert, dem fliegt sein Leben förmlich um die Ohren.

Total ehrlich mit sich selber sein und – trotz Schamesröte und dem Wunsch, das alles schnell wieder zuzudecken – hinschauen, was sich da in einem alles an Wut, Enttäuschung, Lüge, Schönfärberei und vielem mehr zeigt, ist die einzige Alternative. Das ist auch Oneness: Du hast nicht wirklich eine Wahl. Du kannst lediglich deinen Leidensprozess durch inneren Widerstand verlängern und immer unerträglicher machen. Immerhin: Der einmal aufgebrachte Mut zahlt sich schnell aus, denn der Verringerung des Widerstandes folgt schnell eine Art tiefer Freude, denn kaum etwas ist wunderbarer, als sich selber in all seinen Facetten liebevoll in die Arme zu nehmen. Vergebung im Inneren! Das ist ein wunderschöner Prozess.

Fürsorge für das Leben

Ist der Weg der inneren Integrität erst einmal bewusst beschritten, bist du wirklich authentisch und läufst nicht mehr vor dir selber davon, dann setzt ganz natürlich eine liebevolle Fürsorge ein: „Was tut mir wirklich gut?”

Fühlen, was dir wirklich gut tut, führt dich immer mehr dazu zu spüren, was Leben ist und wie du selber wirklich lebst statt lediglich zu existieren und zu überleben. Du sorgst für dich, statt dich mit dem zu knechten, was andere meinen und dir nahelegen, was du zu tun oder zu lassen hast. Du wirst wieder Herr bzw. Frau im eigenen Hause und beginnst zu fühlen, was dich erblühen und was dich sterben lässt.

Dies umfasst alle Lebensbereiche: deine Ernährung, deinen Tagesrhythmus, was du tust und was du lässt, Meditieren, mit Freunden zusammen sein, dich in der Natur bewegen und einfach alles, was im deinem Leben wichtig ist.

Und wenn du für dich selber sorgst, dann fängst du schließlich immer mehr damit an, für alles Leben zu sorgen. Warum bei der eigenen Haut halt machen? Das Leben lässt sich nicht parzellieren. Es ist ein Ganzes, und so fühlt es sich auch an, je mehr wir es fühlen und leben.

2012  – Fange an zu leben!

Wenn 2012 eine echte Bedeutung hat, dann ist es die, dass Leben nicht mehr ein schleichender Tod, sondern ein sich fortwährend in Freude expandierendes Erfahren und Erleben wird. 2012 findet in dir selber statt. Mache du dieses Jahr zu etwas Besonderen, so dass du einmal sagen kannst: 2012 war das Jahr, in dem ich neu geboren wurde.

Wir alle werden dies teilen. Wir sind Oneness.

Kommentar schreiben