ONENESS 24

Eins·Sein im täglichen Leben – Einheit in der Vielfalt erfahren

Das globale Gebet

31.05.12 von (Erde, Mensch und Tier, Gott, Gnade, Segen, Oneness/Bewusstsein)

Erleuchtete ErdeKollektives Gebet und gemeinsame Deeksha
Jeden Montag auf dem
Live-TV-Channel

Wer Erfahrung mit der Kraft des Gebetes hat und weiß, wie unvorstellbar groß die Unterstützung dessen ist, was jenseits unserer individuellen Grenzen liegt, der wird fasziniert sein von den Möglichkeiten des kollektiven Gebets. Das Göttliche ist „alles was ist“. Entsprechend umfassend ist die Unterstützung, die wir vom Göttlichen erfahren können, wenn wir darum bitten. Bitten – das ist unser Job. Bitten erfüllen – das ist der Part des Göttlichen.

Wenn viele Menschen gemeinsam und mit gleicher Absicht bitten, dann begegnen wir dem Göttlichen kollektiv. Das Göttliche selber ist kollektiv, denn es ist alles was ist. Deshalb haben kollektive Gebete eine enorme Kraft und sind von außergewöhnlicher Wirkung.

Was ist Beten überhaupt? Es ist dein persönliches Gespräch mit deinem Gott. Beten ist wie jede Kunst. Wenn du einmal weißt, wie es geht, wird es immer leichter. Es gibt ein paar einfache „Spielregeln“, mit deren Hilfe du leicht mit deinem persönlichen Göttlichen ins Gespräch kommen kannst:

  1. Sei dir klar darüber, worum du im Gebet bitten möchtest, denn unklare Bitten bringen unklare Ergebnisse. Falls du ein Problem gelöst haben möchtest, muss der Fokus auf der Lösung liegen, nicht auf dem Problem.
  2. Werde dir klar darüber, warum du darum bittest, was deine Motivation ist. Die Ehrlichkeit dir selbst gegenüber ist von größter Bedeutung (innere Integrität).
  3. Verbinde dich mit deinem Gott. Kontaktiere ihn wie einen guten Freund.
  4. Visualisiere, was du willst, in 3D und in Farbe, oder fühle, was du (haben) willst.
  5. Bete so, als hättest du das Gewünschte bereits erhalten.
  6. Drücke deinem Gott gegenüber deine Dankbarkeit aus.

Für all das brauchst du eine starke Verbindung zu deinem Göttlichen. Erschaffe dir ein Bild deines persönlichen Gottes, wie von einer realen Person. Es kann Buddha, Jesus, AmmaBhagavan – jede(r) Heilige deiner Wahl – sein, muss aber nicht an eine spezielle Person gebunden sein. Mit dem „Alles-was-ist“ oder dem Universum kannst du keine Beziehung aufbauen. Dies ist nur möglich mit deinem persönlichen innewohnenden Göttlichen (auch Antaryamin genannt).

Und was ist Deeksha? Oneness Deeksha ist die Übertragung göttlicher Energie. Der Deeksha-Geber wird dabei zum Kanal für das Göttliche und erlaubt ihm, seinen Segen durch ihn hindurchfließen zu lassen. Die Wirkung für die Erhöhung des Bewusstseins ist enorm, der Empfänger der Deeksha erhält hierbei unmittelbar göttlichen Segen. Sie wird meist durch Auflegen der Hände auf den Kopf des Empfängers übertragen. (Wer noch kein Deeksha-Geber ist, kann dies in Deutschland auf einem Wochenendkurs erlernen. Zu den aktuellen Kursangeboten: Hier klicken)

Oneness Deeksha kann auch mit einer Intention verknüpft und über Distanzen hinweg übertragen werden. Bei der gemeinsamen Deeksha mit derselben Intention fließt der göttliche Segen ungleich stärker als bei einer einzelnen Deeksha, und die Wirkung ist wie beim kollektiven Gebet ganz außergewöhnlich.

Nur was wir wirklich tun, entfaltet eine Wirkung. Oneness24 bietet jeden Montag um 20:00 Uhr auf seinem Live-TV-Channel ein kollektives globales Gebet / eine gemeinsame Deeksha an, damit viele Menschen zur selben Zeit zusammenfinden und aus der individuellen Inspiration ein wundervolles gemeinsames Handeln wird. Du bist herzlich dazu eingeladen.

* * * *

Artikel als PDF

Ein Kommentar

  • 1
    Sylvia Marcella Mohr:

    Es ist sehr schade, dass auf mobilen Geräten nicht empfangen werden kann! In Gedanken dabei; gute Grüsse aus Bielefeld!
    Sylvie M. Mohr

Kommentar schreiben