ONENESS24

Leben in Einheit ∗ Einssein im Leben

Die Kraft des Gebets (2)

23.03.12 von (Gott, Gnade, Segen)

Buch und BlumeDein persönliches „Wunder-Büchlein“

Hin und wieder werden wir gefragt (und fragen uns auch oft selbst): „Was können wir selbst tun“? Wir brauchen das Gefühl, einen eigenen Beitrag leisten zu können, nicht nur in Familie, Alltag und Beruf, sondern auch auf unserem spirituellen Weg. Und weil das so ist, möchten wir hier nun praktisch werden und dir das persönliche „Wunder-Büchlein“ als eine Möglichkeit anbieten, selber etwas zu tun!

Als wir um die Jahreswende an der Oneness University beim Vertiefungskurs waren, haben uns die Lehrer mit dem „Wunder-Büchlein“ vertraut gemacht. Sri Bhagavan empfiehlt jedem von uns, solch ein Büchlein zu führen.

Dein Büchlein beinhaltet zweierlei: Als erstes notiere darin alle deine persönlichen Erfahrungen, Erkenntnisse und Wunder. Das können und sollen auch kleine Wunder des Alltags sein, in denen sich eine Situation für dich zum Besten gefügt hat. Zweitens: Schreib deine Wünsche und Gebete hinein und notiere, ob sie beantwortet wurden oder nicht, und wenn ja, wann.

Wenn ein Gebet nicht beantwortet wurde, bete nicht noch einmal! Arbeite stattdessen an deiner inneren Programmierung. Sri Bhagavan sagt, dass das gesamte menschliche Leben von inneren Programmierungen bestimmt ist. Er nennt folgende Stufen der Programmierung:

  1. Deine vergangenen Leben und das Karma deiner Ahnen
  2. Der Moment deiner Empfängnis
  3. Was passierte im Mutterleib?
  4. Der Prozess der Entbindung
  5. Der Moment der Geburt bis zu den ersten 6 Stunden danach
  6. Ab der 6. Stunde nach der Geburt bis 6 Jahre
  7. Nach dem 6. Lebensjahr

Alles, was während dieser Phasen geschehen ist, ist in unserem Unterbewusstsein gespeichert und wirkt sich auf unser Leben aus. Vielleicht fragst du dich nun erschocken: „Woher soll ich wissen, in welcher Stufe der Programmierung mein Problem liegt“? Du hast Recht – oft oder meistens können wir das nicht wissen. In diesem Falle bitte deinen persönlichen Gott, deinen Antaryamin, um Hilfe. Bitte ihn, dir zu zeigen, wo das Problem liegt und dieses für dich aufzulösen.

Praktische Hinweise für dein Wunder-Büchlein

Richte fünf Spalten ein:

Spalte 1: Die fortlaufende Nummer des jeweiligen Gebets

Spalte 2: Formuliere das Gebet / schreib dein Gebet / deine Bitte auf

Spalte 3: Schreibe das Datum und Zeit auf, wann du das Gebet gesprochen / aufgeschrieben hast.

Spalte 4: Schreibe das Datum auf, bis wann das Göttliche das Gebet beantwortet haben soll / bis wann das Gebet bzw. die Bitte erfüllt sein soll.

Spalte 5: Wann = Zeitpunkt, wann das Gebet beantwortet wurde.

Wenn du auf diese Weise arbeitest und deine Erfahrungen aufschreibst, kommst du Schritt für Schritt innerlich viel näher an das Göttliche heran. Deine Herzensverbindung wird stärker und stärker, die Wunder und Fügungen in deinem Leben werden mehr und mehr. Wir erfahren letztendlich, dass das Göttliche alles in unserem Leben für uns regelt, weil es uns liebt.

Das Ganze klingt im ersten Moment kompliziert, ist es aber gar nicht. Wir schlagen vor: Fange einfach an! Wir laden dich außerdem ein, uns von deinen Erfahrungen und Wundern zu berichten. Das Teilen mit Anderen bewirkt, dass Wunder sich vermehren. Wir wünschen dir viel Freude mit deinem persönlichen Wunder-Büchlein!

* * * *

Weitere Artikel aus dieser Serie:
Die Kraft des Gebets (1)

Ein Kommentar

  • 1
    Norbert Weich:

    Hallo alle zusammen!
    Es ist einfach göttlich, solche Kommentare zu lesen. 🙂
    Ich bin der vollen Überzeugung, dass Beten hilft und auch, dass die meisten Gebete erhört werden!
    Ein herzliches Vergelts Gott
    Norbert

Kommentar schreiben