ONENESS24

Leben in Einheit ∗ Einssein im Leben

Spiele des Ego

05.10.12 von (Eltern und Kinder, Erde, Mensch und Tier, Liebe, Partnerschaft)

Ego-SpielSpielst du gern? Der Mind, also unser Verstand, spielt für sein Leben gern, und das am liebsten mit uns. Sein beliebtestes Spiel ist das Ego-Spiel. Diese Spiele dienen dem Überleben des Mind, koste es, was es wolle. Das Spielfeld sind unsere Beziehungen, die ganz leicht den Ego-Spielen zum Opfer fallen können. Es ist vielleicht nicht einfach, sich nicht hierfür zu verurteilen. Machen wir uns klar, dass wir im unerwachten Zustand nicht anders können als mitzuspielen.

Was können wir tun?

Schau die die Spiele des Egos im Folgenden an. Halte hinter jedem Punkt inne und werde dir bewusst, dass du diese Spiele in deinen Beziehungen spielst. Halte Rückschau über dein Leben und erinnere dich an konkrete Beispiele. Sieh, dass Beziehungen möglicherweise diesen Spielen zum Opfer gefallen sind. Richte deinen Blick ganz nach innen, bitte um innere Führung und innere Wahrheit und Klarheit. Verurteile dich nicht. Bitte dein Göttliches, dein Höheres Selbst um Hilfe, dich zu befreien. Bist du bereit?

1. Dominieren

Alles und jeder muss immer kontrolliert werden, unsere Partner, Eltern, Kinder, Situationen usw. Es gibt direktes Dominieren, z.B. mittels Sprache und Stimme oder durch Gesten, Handlungen und Blicke. Indirektes Dominieren baut auf das Bereiten von schlechtem Gewissen und Schuldgefühlen beim Anderen, in dem wir etwas „im Namen der Liebe oder Freundschaft“ tun („wenn du mich liebst, dann…“).

2. Ablehnen, dominiert zu werden

Das Ego möchte selbst nicht, dass ihm etwas gesagt wird. Es möchte selbst natürlich nicht kontrolliert werden und wehrt sich mit allen seinen Mitteln dagegen. Hierarchie möchte es nur, wenn es selbst oben steht.

3. Ich habe Recht

Das Ego hat immer Recht und klagt daher dauernd den Anderen an. Der andere hat grundsätzlich Schuld, denn das Ego kann nicht in Schuld leben. Es kreiert so lange Geschichten, bis es von seiner Unschuld überzeugt ist.

4. Du hast Unrecht

Es ist die logische Konsequenz aus dem vorigen Spiel. Das Ego liebt es, wenn andere Fehler machen und genießt es. Das Ego will um jeden Preis gewinnen, alles andere ist ihm egal.

5. Überleben

Das Ego ist ständig damit beschäftigt, Ideen und Geschichten zu erschaffen, die meistens nicht stimmen und auf Annahmen beruhen. Nur so kann es überleben.

6. Verdecken

Wenn die Spiele 1-5 versagt haben, fängt es an zu philosophieren und zu faseln. Auch dies beruht auf Annahmen, falschen Tatsachen und Unwahrheiten.

Wenn wir die Spiele weiterspielen, werden unsere Beziehungen über kurz oder lang zerstört. Werde dir mehr und mehr im Alltag dessen bewusst und beobachte dich. Sehen ist der erste Schritt; werde in solchen Momenten hilflos und bitte dein Göttliches um Hilfe. Frage dich stets, ob dir das Ego wichtiger ist als die Beziehung, um die es gerade geht, und triff die richtige Entscheidung.

Kommentar schreiben