ONENESS24

Leben in Einheit ∗ Einssein im Leben

Über Wunder

21.11.12 von (Gott, Gnade, Segen)

Miracle„Wunder geschehen“ – kennst du dieses Lied von Nena? Wunder geschehen tatsächlich – sie sind möglich, im Alltag, mitten unter und für uns uns, jederzeit. Eine Oneness-Freundin aus der Schweiz lässt uns an einem ihrer persönlichen Wunder teilhaben. Denn wenn Wunder geteilt werden, vermehren sie sich. Doch lies selbst!

Ereignen sich heute noch Wunder? – Ein Wunder, das ich mit euch teilen möchte

Mit einem Wunder meint man landläufig ein Ereignis, das der menschlichen Vernunft und Erfahrung sowie den Naturgesetzen scheinbar widerspricht, und dessen Zustande- kommen mit den modernen Wissenschaften nicht erklärt werden kann und deshalb Erstaunen und Verwunderung auslöst.

Meistens verbinden wir Wunder mit religiösen oder mystischen Erlebnissen aus früheren Zeiten. So können wir Menschen des 21. Jahrhunderts, geprägt von der Dominanz der linken, der analytischen Hirnhälfte, akzeptieren, dass Wunder im Zeitalter der Bibel stattgefunden haben, denn das liegt so lange zurück, dass es uns und unser Konzepte nicht in Frage stellen und bedrohen kann.

Wie aber sieht es aus, wenn nun plötzlich bei uns hier in der Schweiz oder bei uns selber Wunder geschehen? Sind wir bereit, genau so vorbehaltlos an diese zu glauben und sie als das zu akzeptieren, was sie sind, nämlich eben ein Wunder? Oder werden wir versuchen, alle möglichen Argumente zu suchen, um sie in der Waagschale dem Wunder entgegen zu halten, weil es einfach nicht sein kann und darf, dass etwas, das wissenschaftlich nicht erklärbar ist als Tatsache hingenommen wird?

Ist es nicht so, dass sich dann unser Mind völlig bedroht fühlt, weil er realisiert, dass all seine Konzepte, die er wie Steine um uns herum aufgemauert hat, ins Wanken geraten können, und wir Angst davor haben, dass unser Weltbild einbricht? Ist es nicht genau das, was die Menschen am Ende des Mittelalters erlebten, als Galileo Galilei behauptete, die Erde sei eine Kugel und drehe sich um die Sonne, dem Zentrum des Universums? Diese Aussage hat die Mächtigen der damaligen Zeit so erschreckt, dass er sein Leben fast auf dem Scheiterhaufen verloren hätte. Uns droht zwar heute in der westlichen Welt nicht mehr der Verbrennungs-Tod, aber die Angst vor Veränderung, dem In-Frage-Stellen unserer kollektiven Überzeugungen, sowie vor dem Spott der Anderen ist die gleiche geblieben.

Für mich war seit 25 Jahren klar, dass in Indien tag-täglich Wunder geschehen. Ich hatte keinerlei Probleme, das zu akzeptieren, nachdem ich die Hingabe der Menschen an ihr Göttliches erlebt und immer wieder Wunder gesehen hatte. Genau so klar war für mich aber auch, dass sich Wunder nicht bei mir ereignen werden. Auch wenn der Wunsch, selber ein Wunder von meinem Göttlichen geschenkt zu bekommen, groß war, so standen der Manifestation immer wieder meine Zweifel und Vorbehalte im Weg.

Nun, nach meinem Erwachen, hat sich tatsächlich ein Wunder ereignet, und ich möchte es mit euch teilen, um euch zu zeigen, dass Wunder nun auch bei uns möglich sind. Dadurch, dass du Erwachte nun handfest und lebendig erfahren kannst, wird sich in dir alles in deinem Unterbewusstsein darauf ausrichten, dass Erwachen wirklich möglich ist, und deine Hoffnung wird sich in Sehnsucht verwandeln, die so groß ist, dass du Erwachen endlich eine Möglichkeit schenkst, die Wirklichkeit werden kann.

Genau so wird das nun auch mit Wundern verlaufen. Sobald sich die ersten Wunder hier manifestiert haben und dein kritischer Geist vor dieser neuen Tatsache kapituliert hat, wirst

du dir ein Wunder wünschen, und alles in dir wird sich darauf ausrichten, dass nun Wunder auch in deinem Leben geschehen können. Daher freue ich mich, hier mit euch ein Wunder zu teilen, welches mir letzte Woche geschenkt wurde!

Während Monaten hatte ich mein Göttliches immer wieder gebeten, mir zu zeigen, was meine Aufgabe sei, mich zu führen und mir ganz klare Anweisungen zu geben. Scheinbar ohne Erfolg. Letzte Woche entschied ich mich für ein drei Tage dauerndes Silent-Retreat (Schweige-Seminar). Am Tag meiner Abreise stellte ich meine gewohnte Bitte ein und wusste, dass ich nun nichts anderes zu tun hatte, als zu schweigen, in mich hinein zu hören und mit meinem Göttlichen zu sprechen. Ich unternahm lange Spaziergänge, während denen ich mit meinem iPhone ein paar Fotos machte. Am Abend öffnete ich mein iPhone, um die Fotos anzuschauen. Mit großem Erstaunen fand ich in meinem Foto-Album als letzte Fotografie folgende Aufnahme, und ich wusste, dass weder ich noch sonst eine Person dieses Bild gemacht hatten, noch wurde es mir über irgendwelche Medien wie Email, What’s App oder SM zugestellt:

Es ist ein Wunder, eine Nachricht meines Göttlichen an mich!

Miracle

Meine To-Do-Liste für heute:

  • zähle deinen Segen
  • sei freundlich
  • lass los, was du nicht kontrollieren kannst
  • höre auf dein Herz
  • sei produktiv, dennoch ruhig
  • atme einfach

Der Mind hat aufgehört Fragen zu stellen, woher und wer und wie diese Aufnahme in mein iPhone kam. Das Göttliche selbst weiß, wo es dieses Bild gefunden hat, um mir zu zeigen, mach dir keine Sorgen, ich bin immer an deiner Seite, ich bin immer mit dir und in dir und führe dich.

Ich bin tief berührt und dankbar für dieses Zeichen meines Göttlichen und wünsche euch von Herzen, dass auch ihr Wundern eine Möglichkeit gebt, sich in eurem Leben zu manifestieren, indem ihr eure Konzepte durchbrecht und Wundern eine Chance gebt! Und, ich bitte euch, wenn auch euch Wunder geschehen, diese mit uns allen zu teilen. Je mehr wir uns an Wunder gewöhnen, umso mehr Wunder werden geschehen. Wunder sind die Antworten unseres Göttlichen. Es ist seine Sprache mit uns in Kontakt zu treten und uns zu zeigen, wie sehr es uns liebt! Ich wünsche euch allen eine wunder-volle Zeit!

6 Kommentare

  • 1
    Klaus Bürger:

    Und auch das ist ein Wunder, dass ich dies heute lesen darf..!!
    Gerade jetzt war es wichtig und richtig, wie mich das entspannt, herrlich…..!!!!!
    Danke….!!!!

  • 2
    Britta Siemers:

    Danke dafür. Es hat auch mir so gut getan, dies lesen zu dürfen.
    Lieben Dank
    Britta

  • 3
    helga Schachel:

    Freue mich sehr über diese Nachricht. Jetzt bin ich überzeugt, dass auch für mich Wunder kommen. Habe sie dringend nötig.
    Danke für Dein Teilen – bin begeistert. Ich weiß auch jetzt, dass ich mehr mit meiner Präsenz sprechen muss. Vielen Dank!

  • 4
    Rose Herb:

    Danke, dass du offen für Wunder bist! Ich wünsche dir, dass du viele weitere Wunder emfängst, selbst im Alltäglichen. Gott segne dich damit. Danke!

  • 5
    roman:

    Hallo alle zusammen,
    im Alltag sind wir/bin ich gut eingespannt und schwupps ist man/bin ich schon wieder abseits vom vollen Bewusstsein.Wenn im Außen dann wieder Ruhe einkehrt – dies wohl gemerkt passiert mit einem Vertrauen und Klarheit und der Führung meines Göttlichem meiner Heiligkeit – dann sehe ich das Wunder, um das ich gebeten habe, klar vor mir, dass es da ist.
    Es kam leise und es ist da.
    Bei einem Darshan mit Baghavan bat ich um den Segen für meine Familie. (Na ja, ich wollte halt auch um etwas bitten, wenn ich schon diese Möglichkeit habe.) Ich liebe meine Familie und wir sind wirklich eine Oneness Family, eine Einheit, also verbunden und so, wie ich es mir gewünscht habe und so viel Genuss und Freude erfahre.
    Das Geschreie und Geheule und das Knutschen und ganz eng alle zusammen am Sonntag mit Frühstück im Bett. Zusammen kochen, sich gegenseitig unterstützen. Immer wieder selbstlos und mit Hingabe an dieses Leben und diese Familie.
    Ich habe darum gebeten und es ist eingetreten. Wir leben Familie.
    Mit wachem Bewusstsein und geführt von Gottes Hand sehe ich sehr wohl, was los ist, und bestimmt hätten wir uns schon längst trennen können oder Gründe gehabt, dies zu tun. Die Kraft ist da für die Familie.
    Dieses Wunder ist eines der schönsten, das ich mit euch allen teilen möchte.
    Haltet die Augen und Ohren offen und jeder Atemzug ist ein Wunder. Du bist ein Wunder.
    Es ergibt alles einen Sinn.
    In Liebe
    Roman

  • 6
    Martina:

    SMILE – see miracles in life erveryday

Kommentar schreiben