ONENESS24

Leben in Einheit ∗ Einssein im Leben

Spirituelle Konzepte

06.09.13 von (Oneness/Bewusstsein)

Blick aufs MeerIn kaum einem anderen Bereich sind im Laufe der Zeit so viele Konzepte entstanden wie in der Spiritualität. Der spirituelle Sucher bewegt sich meistens von dem weg, was ist, anstatt damit zu bleiben. Das mag in der Natur der Suche liegen. Sri Bhagavan, Begründer der Oneness Universität in Indien, hat einen ganz anderen Ansatz dazu. Lies seine Antwort auf folgende Frage, die ihm ein Suchender gestellt hat:

Frage: Du sagst uns, dass innere Integrität wichtig ist für das spirituelle Erwachen. Aber wenn wir es praktizieren, sehen wir, dass wir dieselben egoistischen Menschen sind wie vorher. Wie kann das Praktizieren zu unserem Erwachen beitragen? Die Realität zeigt uns, was wir heute lieben, ist das, was wir morgen betrügen. Trotz Praktizieren der Lehre finden wir mehr und mehr Hässlichkeit. Wie können wir diese Hässlichkeit davon abhalten unser Vorankommen zu verhindern? Anstatt unser Herz vertrocknen zu lassen, wie bringen wir es zum Erblühen?

Sri Bhagavan sagt: Schau, das ist genau das Problem. Du verurteilst diese Hässlich- keit bereits. Und du sagst, es muss sich verändern. Du fragst dich, wie du vorankommst. Das sind alles die falschen Fragen. Alles was wir sagen ist: Es ist weder hässlich, noch ist es schön. Das ist das Problem. Die Natur des Verstandes ist entzweiend beziehungs- weise trennend, weil der Verstand nichts als ein Fluss von Gedanken ist. Und was sind Gedanken? Gedanken sind Bemessung. Was machst du mit Bemessung? Du unterteilst.

Es ist das Unterteilen in das Hässliche und das Schöne. Das Sagen, das soll nicht hier sein und dies soll geschehen. Das ist, wo du stecken bleibst. Das ist genau, was die Lehre sagt. Bitte verstehe: der Inhalt (deines Bewusstseins) ist nie wichtig! Was auch immer der Inhalt ist, es hat keine Bedeutung. Es ist nicht „dein“ Inhalt oder „ihr“ Inhalt. Es ist eben Inhalt des kollektiven Bewusstseins. Es ist einfach da. Alles was wir sagen ist. Bitte versuche nicht es zu beeinflussen.

Was ist innere Integrität? Innere Integrität ist, einfach zu sehen was da ist. Nicht zu versuchen es zu verurteilen als gut oder schlecht, richtig und falsch, oder zu erklären wie es sein sollte. Was soll ich verändern? Ich bin immer noch egoistisch. Ich bin immer noch hässlich. Ich strenge mich immer noch an. Wer hat dich gefragt dich anzustrengen? Wer hat dich gefragt dich zu ändern? Niemand.

Alles was wir sagen ist, bitte schau hin was geschieht. Es ist sehr lebendig in dir. Es verändert sich, von Moment zu Moment. Es ist so lebendig wie ein Ozean. Die Wellen kommen hoch und fließen zurück. Deine Wellen – alle Wellen – fließen zurück, lösen sich auf. Gleichermaßen kommen die Gedanken und lösen sich wieder auf. Emotionen tauchen auf und lösen sich wieder auf. Persönlichkeiten erscheinen und lösen sich wieder auf. Das ganze Drama findet in dir statt. Du bist nichts anderes als das Universum.

Wir sagen nur: Bitte verurteile es nicht. Versuche nicht es zu verändern. Da ist Egoismus. Ja. Es ist nicht „dein“ Egoismus. Es ist nicht „sein“ Egoismus. Es ist Egoismus. Das Leiden ist nicht „sein“ Leiden. Das Leiden ist das Leiden, ob du leidest oder ob er leidet. Wir sind alle eins. Es ist einfach hier, seit Millionen von Jahren. Und es wird so sein, bis sich das Gehirn verändert.

Also, du bist egoistisch. Ja. Das ist wahr. Ihr seid Müllhalden und Jauchegruben. Du bist eine Müllhalde, jemand anderes ist eine Jauchegrube. Das ist das, was wir im kollektiven Bewusstsein haben. Es ist da. Du hast es über Millionen von Jahren angesammelt. Nichts, was wir dagegen tun können.

Ich bitte nicht darum, dass ihr Heilige werdet. Überhaupt nicht. Ich möchte, dass ihr weise werdet. Wer ist ein Weiser? Er denkt nicht darüber nach, was richtig oder falsch ist. Er reagiert einfach auf das Leben – das ist alles. In einem Moment kann er gewalttätig sein, ein anderes Mal friedlich. Einmal kann er dir helfen, ein anderes Mal hilft er dir nicht. Er reagiert einfach auf die entstehenden Situationen. Er sieht die perfekte Handlung. Du kannst es nicht als gut oder schlecht bezeichnen, richtig oder falsch. Er reagiert einfach. Er denkt nicht darüber nach, ob es das Richtige oder das Falsche war. Er wird weiterhin reagieren. Er sieht einfach, was geschieht. Der Inhalt ist für ihn nicht wichtig.

Bitte, schau dir die Hässlichkeit (genau) an. Dann wirst du bald aufhören, sie hässlich zu nennen. Sie kann auch sehr schön sein. Was schön erscheint, kann auch hässlich aussehen. Deswegen musst du einen neutralen Standpunkt beziehen. Nicht, dass du einen neutralen Standpunkt beziehst. Es muss neutral werden. Du musst erleuchtet sein. Nicht, dass du dich benimmst wie eine erwachte Person und dich diesbezüglich anstrengst. Wenn du das machst, wirst du nie ankommen. Das Problem mit dir ist, du besuchst einen Level 1, Level 2 (Anm.: frühere Kurse an der Oneness Universität), dieses und jenes und dann wird das alles zu einem Konzept. Und dann willst du dorthin kommen. Du möchtest das erreichen. Und dann bist du verloren. Es gibt nichts zu erreichen, nirgendwohin zu gehen. Alles ist perfekt. Diese Dinge sind vollkommen.

Was wird dir helfen? Innere Integrität. Wenn du tiefer und tiefer gehst, wird es leichter und leichter. Und das ist sehr angenehm, weil die Konflikte aufhören. Innere Integrität bedeutet, einfach zu sehen was da ist. Du belügst dich selber nicht. Es ist in Ordnung jemanden zu belügen. Aber das Problem ist, das du dich oft selber belügst. Du belügst dich selber nonstop, weil du nicht sehen willst was da ist, da du denkst, es ist hässlich. Wer hat gesagt, dass es hässlich ist. Ein Lehrer? Irgendeine heilige Schrift? Du hast damit nichts zu tun. Es ist einfach hier, das ist alles.

Das ist die Wahrheit. Wie kannst du mit der Wahrheit spielen? Du kannst die Wahrheit nicht manipulieren. Die Wahrheit ist die: Ja, du bist egoistisch. Warum nennst du es egoistisch? Warum bezeichnest du es als Egoismus? Es ist einfach hier. Und du hast keine Kontrolle darüber.

Wenn du tiefer gehen würdest, würde alles natürlich, würde alles automatisch. Es ist nicht nötig etwas zu verändern. Was geschieht dann? Bitte mache es und schau. Wenn ich dir etwas sage, wird es dich wieder dazu führen ein Konzept daraus zu machen. Mache es einfach – es ist nicht schwierig. Beginne mit deinem Atem, gehe mit deiner Aufmerksamkeit nach innen, gehe nach innen und schaue was geschieht.

Lies keine Schriften oder irgendwelche Lehren – nicht mal meine Lehre. Schau einfach, was vor sich geht. Das ist alles. Du bist der Lehrer. Und die Lehre bist du selber. Die Lehre ist genau in dir. Was geschieht, ist die echte beziehungsweise die eigentliche Lehre. Nichts mehr. Also, wenn ich dir eine Unterweisung gebe und du ein Konzept daraus machst, wirst du nichts erreichen damit. Ich helfe dir ein wenig. Das ist alles. Die Lehren müssen von innen kommen, von dem was du beobachtest, von dem was du siehst. Dann musst du es aussprechen und du wirst sehen, dass es Kraft hat. Liebe euch alle. Danke. Herzlichen Dank.

3 Kommentare

  • 1
    Christiane:

    Danke.

  • 2
    Elke:

    So einfach, so wahr und so hilfreich das zu lesen, was wir alle tief in unseren Seelen schon immer wissen.
    In Verbundenheit, Elke

  • 3
    Antonia Zett:

    Everything is so plane once u understand it.
    Thank u so dearly.
    Love

    Übersetzung der Redaktion: Alles ist so einfach, wenn du es erstmal verstehst. Ganz lieben Dank. Alles Liebe

Kommentar schreiben