ONENESS24

Leben in Einheit ∗ Einssein im Leben

Bestimmung entdecken

04.02.14 von (Gott, Gnade, Segen, Oneness/Bewusstsein)

EntdeckertourWas ist meine Bestimmung im Leben?

Wer wünscht sich nicht, genau zu wissen, warum er hier ist und was er in diesem Leben tun soll. Wie jeder weiß, sind die meisten Dinge im Leben unvorhersehbar. Und das ist auch gut so, denn dadurch sind wir aufgerufen, allmählich über das Denken hinaus zu wachsen und uns wieder mit dem Raum des Gewahrseins in uns zu verbinden und uns der göttlichen Präsenz immer tiefer anzuvertrauen. Wir erfüllen unsere innere Bestimmung im Leben.

Die Aufgabe(n) und unser Platz im Gefüge des Lebens ist nicht immer deutlich erkennbar, häufig ist er nur verschwommen oder entzieht sich ganz und gar unserer Wahrnehmung. Besonders viele junge Menschen sind durch die vielen Eindrücke und Einflüsse von außen oft rat- und orientierungslos. Wir neigen leicht dazu, nach außen zu blicken oder fangen an, uns Gedanken darüber zu machen, was wir im Leben tun sollen und wollen. Das ist oft nicht ganz einfach, wir drehen uns im Kreis, nur um wieder an dem Punkt zu stehen, wo wir angefangen haben.

Wen wundert es? Sind wir doch auch hier dazu aufgerufen, in Kontakt mit unserem Innern zu kommen, mit diesem Raum in uns, wo alles Wissen und alle Antworten bereits als Same angelegt sind. Halten wir einfach mal inne und spüren in das hinein, was in uns lebendig ist. Nichts zu tun, an nichts Bestimmtes zu denken, einfach das hier sein. Das ist es.

Aus diesem Raum darf nun alles entstehen. Und das wird es auch. Eile ist hier nicht angesagt, aber das immer perfekte Timing. Nicht unbedingt so wie wir meinen. Doch das ist OK. So fühlt es sich gut und stimmig an. Ja, dem will ich mich gerne anvertrauen. Auf die Impulse hören, die aufsteigen. Damit fließen. Dieses Lebendigsein genießen…

◊ ◊ ◊ ◊

Einmal wurde Sri Bhagavan, der Begründer der Oneness University in Südindien, von einem jungen Erwachsenen gefragt: “Bhagavan, wie kann ich meine Aufgabe, meine Bestimmung im Leben finden und erfüllen?”

Sri Bhagavan: “Es ist sehr wichtig, dass ein Mensch entdeckt, was seine Bestimmung im Leben ist. Was oftmals vorkommt ist, dass dir die Klarheit fehlt und du von deinem Kopf Gebrauch machst, um deine Bestimmung im Leben zu entdecken. Vielleicht denkst du, dass dies so in Ordnung geht. Doch selbst wenn du denkst, dass nicht mehr Klarheit drin ist, solltest du eines tief in dich hinein sinken lassen: Ich habe keine Klarheit. Und damit bleibst du einfach. Du solltest dich nicht davon weg bewegen. Und dann weißt du vom Grunde deines Wesens aus genau, was deine Aufgabe und deine Bestimmung im Leben ist.

Ich werde dir ein Beispiel geben. Als Gandhi zu Lebzeiten durch das Land zog, wusste er nicht, wie er Indien in die Unabhängigkeit führen sollte. Was muss er nur tun? Die Briten waren sehr mächtig. Er wollte es auch ohne Gewalt schaffen. Aber er wusste einfach nicht, was er tun sollte. Also saß er mit dieser Wahrheit: Ich weiß es nicht. Und ein paar Monate später, eines Tages kam ihm plötzlich der Gedanke: Wir müssen das britische Salz boykottieren. Das war eine echt komische Idee. Es handelte sich hierbei um ein großes Imperium, und wie die Freiheit von diesem Imperium erlangen? Das Salz boykottieren. Und er dachte sich: Ja, das ist es. Er fing an diese Mission zu spielen und schon bald hatten sich ihm Millionen Menschen angeschlossen. Und schließlich wurden wir unabhängig.

Diese Idee ist nichts, was wir uns ausdenken können, nichts, über das wir nachdenken. Nein. du wirst dir einfach der Tatsache bewusst: Ich weiß es nicht. Dann steigt plötzlich tief innen die Wahrheit in uns auf. Das wird jedem passieren, denn wenn du ruhig bleibst, findet im Innern ganz von selbst ein riesiger Prozess statt. Wenn du weiter grübelst und kämpfst, zerstörst du diesen Prozess. Wenn du einfach ruhig bleibst und diesen Input eingibst: Ich weiß es nicht, ich frage mich, was es ist – tu es, und warte.

Bleib so einfach ruhig. Manchmal muss das Land eine Weile unberührt sein, bevor du anfängst, etwas Neues darauf zu pflanzen. So wird es genährt. Auf ganz ähnliche Weise musst du ruhig sein, ruhiges Tätigsein, weder gleichgültig noch schlafend. Bleib einfach mit dieser Tatsache, dass du es nicht weißt. Du musst dir dessen intensiv bewusst sein, dann kommt es. Du holst es ans Licht, und wenn du dran bleibst, wirst du unmöglich, kannst du unmöglich scheitern. Auf diese Weise wirst du deine Bestimmung im Leben entdecken.”

4 Kommentare

  • 1
    Jörg:

    Danke aus tiefem Herzen!

  • 2
    sylvia:

    Danke Elias… ich bin tief berührt…
    Namaste

  • 3
    Ulrike:

    Danke für die Inspiration, einfach ruhig zu bleiben und etwas zu zulassen – das ist etwas, was gar nicht leicht ist.
    Herzlichen Dank Elias
    Namaste

  • 4
    Petra:

    Ich danke dir von Herzen, lieber Elias. Alles kommt zur rechten Zeit.

Kommentar schreiben