ONENESS 24

Eins·Sein im täglichen Leben – Einheit in der Vielfalt erfahren

Erschaffen von Wohlstand

05.12.15 von (Oneness/Bewusstsein, Wirtschaft, Geld)

ReichtumWohlstand und Geld sind stets aktuelle Themen. Viele Menschen denken, sie haben zu wenig davon und wünschen sich mehr. Es gibt viele Ansätze zu diesem Thema. Hier kommt Sri Bhagavan zu Wort auf die Frage „Was kann uns dabei helfen, Geld zu verdienen?“. Es ist ein sehr interessanter Ansatz, sich mit der Motivation zu beschäftigen, die hinter unserem Wunsch nach Geld und Vermögen steckt. Wie immer empfehlen wir dir, den Text mit dem Herzen zu lesen und die Zeit für Kontemplation zu nehmen.

Sri Bhagavan sagt dazu: „Wir sollten den Unterschied verstehen zwischen Geld machen und Kreieren von Wohlstand. Geld machen ist ein unerleuchtetes Streben. Du könntest spielen und Geld machen oder zu einem Rennen gehen und Geld machen. Kreieren von Wohlstand hingegen ist eine spirituelle Aktivität. Wohlstand bedeutet die Fähigkeit, Dingen und Menschen einen Wert zu geben. Nimm an, du eröffnest eine Akademie, um junge Leute zu trainieren, damit sie produktive Mitbürger werden, die Wohlstand für die Nation erschaffen. Du erschaffst eine Industrie, du hilfst, stellst viele Leute ein und stärkst auch die sozialen Aspekte für mehr Reichtum. Wohlstand hat immer die Tendenz, durch alles hindurchzusickern.

Es gibt ein indisches Wort für Geld, das heißt ’nanayam‘. Das bedeutet ‚Integrität‘; dieser Begriff bedeutet ‚Integrität‘. Wenn Geld auf richtige Art und Weise verdient wird, ist dies ein Indikator für deinen Beitrag zur Gesellschaft. Was hast du für die Gesellschaft getan, während du dieses viele Geld verdient hast? Es ist ein Indikator für deinen Beitrag.“

◊ ◊ ◊ ◊

Artikel als PDF

Kommentar schreiben