ONENESS24

Leben in Einheit ∗ Einssein im Leben

Vergleichen und Akzeptanz

07.12.16 von (Oneness/Bewusstsein)

Einander verstehenAkzeptanz führt zur Auflösung von Konflikten.
Sri Bhagavan

Das Vergleichen mit anderen Menschen gehört zu den Lernprozessen, denen wir üblicherweise schon in zartestem Alter ausgesetzt werden. Sind wir nicht gut genug so wie wir sind? Gibt es Maßstäbe, an denen wir uns alle messen lassen müssen? Müssen wir laufend geformt und optimiert werden, um ihnen wenigstens annähernd gerecht zu werden? Und woher kommen diese Maßstäbe überhaupt?

Viele Menschen halten sich für frei und selbstbestimmt. Das dürfte in den allermeisten Fällen ein Irrbild sein, das wir so sorgsam verteidigen, um unseren inneren Schmerz und Konflikt nicht fühlen zu müssen. Sich selber nicht akzeptieren zu können ist so qualvoll, weil es doch das Einzige ist, was wir wirklich haben bzw. sind.

Sri Bhagavan gibt hierzu folgende Erläuterung:

„Das Vergleichen wurzelt vor allem im Nicht-Akzeptieren des eigenen Lebens, der Eltern, des Körpers, der Fähigkeiten oder Gedanken und Emotionen. Indem ihr der Tatsache Widerstand leistet und versucht etwas zu sein, das ihr nicht seid, leidet ihr unter zerstörerischen Emotionen wie Wut, Eifersucht, Hass, Frustration, was wiederum zum Versagen der Intelligenz führt.

Alle Probleme entstehen aus dem Versagen der Intelligenz. Es ist das Akzeptieren, das euch befreit, und wie kommt man zum Akzeptieren? Es geht nicht um Verstehen, Erklären oder Beurteilen der Situation, sondern darum den Schmerz dahinter zu erfahren.

Indem ihr die ungelösten Emotionen erfahrt, die an der Situation hängen, verschwindet aller Widerstand und ihr umarmt ganz natürlich die Tatsache. Dieses innere Akzeptieren führt zum Erwachen der Intelligenz, und der Minderwertigkeits-Komplex wird ganz natürlich verschwinden.“

Zeit zum Reflektieren:
Auf welcher Basis vergleicht ihr euch mit anderen? Leidet ihr unter einem Minderwertigkeits- oder Überlegenheits-Komplex? Was sind eure zwanghaften Antworten?
Haltet ein Gebet in eurem Herzen, dass ihr mit innerer Akzeptanz gesegnet werden wollt.

Kommentar schreiben