ONENESS24

Leben in Einheit ∗ Einssein im Leben

Vision und Bestimmung

05.01.17 von (Oneness/Bewusstsein)

Vision und BestimmungEin Leben ohne Vision ist wie eine Reise ohne Ziel.
Sri Bhagavan

Jeder Mensch hat eine Bestimmung im Leben. Unsere Visionen und Ziele sind Ausdruck davon und der Leitfaden, der uns erlaubt unsere Bestimmung konkret in die Tat umzusetzen. Viele von uns sind sich aber über ihre Bestimmung nicht im Klaren. Ihr Leben ist so, als würde ihr Schiff auf dem Ozean des Lebens ohne Steuermann unterwegs sein.

Vielleicht gelingt es ihnen dennoch, sich Ziele zu setzen und diese zu verfolgen. Nach einer Weile jedoch stellt sich das Gefühl ein, nicht auf der „richtigen“ Route unterwegs zu sind, weil es nicht die eigenen Visionen und Ziele sind. Das macht müde und raubt alle Lebensfreude. Schließlich kommt unausweichlich die Frage: „Warum bin ich eigentlich hier?“

In seinem Wunsch, die Menschheit vom Leiden zu befreien, hat Sri Bhagavan immer wieder über dieses Thema gesprochen. Hier seine Worte in deutscher Übersetzung:

„Es ist sehr wichtig, dass ein Mensch entdeckt, was seine Bestimmung im Leben ist. Was oftmals vorkommt ist, dass dir die Klarheit fehlt und du von deinem Kopf Gebrauch machst, um deine Bestimmung im Leben zu entdecken. Vielleicht denkst du, dass dies so in Ordnung geht. Doch selbst wenn du denkst, dass nicht mehr Klarheit drin ist, solltest du eines tief in dich hinein sinken lassen: Ich habe keine Klarheit. Und damit bleibst du einfach. Du solltest dich nicht davon weg bewegen. Und dann weißt du vom Grunde deines Wesens aus genau, was deine Aufgabe und deine Bestimmung im Leben ist.

Ich werde dir ein Beispiel geben. Als Gandhi zu Lebzeiten durch das Land zog, wusste er nicht, wie er Indien in die Unabhängigkeit führen sollte. Was muss er nur tun? Die Briten waren sehr mächtig. Er wollte es auch ohne Gewalt schaffen. Aber er wusste einfach nicht, was er tun sollte. Also saß er mit dieser Wahrheit: Ich weiß es nicht. Und ein paar Monate später, eines Tages kam ihm plötzlich der Gedanke: Wir müssen das britische Salz boykottieren. Das war eine echt komische Idee. Es handelte sich hierbei um ein großes Imperium, und wie die Freiheit von diesem Imperium erlangen? Das Salz boykottieren. Und er dachte sich: Ja, das ist es. Er fing an diese Mission zu spielen und schon bald hatten sich ihm Millionen Menschen angeschlossen. Und schließlich wurden wir unabhängig.

Diese Idee ist nichts, was wir uns ausdenken können, nichts, über das wir nachdenken. Nein. du wirst dir einfach der Tatsache bewusst: Ich weiß es nicht. Dann steigt plötzlich tief innen die Wahrheit in uns auf. Das wird jedem passieren, denn wenn du ruhig bleibst, findet im Innern ganz von selbst ein riesiger Prozess statt. Wenn du weiter grübelst und kämpfst, zerstörst du diesen Prozess. Wenn du einfach ruhig bleibst und diesen Input eingibst: Ich weiß es nicht, ich frage mich, was es ist – tue es, und warte.

Bleib so einfach ruhig. Manchmal muss das Land eine Weile unberührt sein, bevor du anfängst, etwas Neues darauf zu pflanzen. So wird es genährt. Auf ganz ähnliche Weise musst du ruhig sein, ruhiges Tätigsein, weder gleichgültig noch schlafend. Bleib einfach mit dieser Tatsache, dass du es nicht weißt. Du musst dir dessen intensiv bewusst sein, dann kommt es. Du holst es ans Licht, und wenn du dran bleibst, wirst du unmöglich, kannst du unmöglich scheitern. Auf diese Weise wirst du deine Bestimmung im Leben entdecken.“

Zeit zum Reflektieren:
Nimm dir eine kleine Weile ohne äußerliche Ablenkung, schließe deine Augen und nimm ein paar tiefe Atemzüge. Betrachte dein Leben und werde dir deiner Ziele, Visionen und Bestimmung bewusst. Sollte sich kein klares Bild davon einstellen, dann sei dir einfach der Tatsache bewusst, dass du in diesem Moment keine Klarheit darüber hast. Verbinde dich mit deinem Höheren Selbst und bitte um diese Klarheit und die Kraft, deine Bestimmung erkennen, deine Visionen sehen und deine Ziele umsetzen zu können.

Ein Kommentar

Kommentar schreiben