ONENESS24

Leben in Einheit ∗ Einssein im Leben

Welt und Wirklichkeit

13.04.17 von (Oneness/Bewusstsein)

Welt und WirklichkeitWie du die Welt erfährst, hängt von dir ab.
Sri Bhagavan

Wenn hundert Menschen von ein und demselben Erlebnis erzählen, z.B. von einer gemeinsam erlebten Feier, dann werden wir hundert zum Teil sehr unterschiedliche Geschichten zu hören bekommen. Wie kommt das?

Unser Erleben ist ein Produkt unserer eigenen individuellen Wahrnehmung, unserer früher gemachten Erfahrungen, unserer Konditionierungen und einiges mehr. Wir sind weit davon entfernt, die Dinge so wahrzunehmen wie sie sind. Vielmehr spiegeln sie die Qualität unserer Wahrnehmung wider.

Und schon sind wir bei der essentiellen Frage, wie wir unser Erleben so verändern können, dass wir mehr Freude, Glück und Erfüllung erfahren.

Das genau ist das Anliegen von Sri Bhagavan, wenn er darüber spricht, wie Wahrnehmung das Gehirn beeinflusst und alles verändert:

«Ich habe immer wieder betont, dass sich das Gehirn verändern muss. Nun, wie kann das Gehirn verändert werden?

Also, du musst so oft wie möglich eine Lebensrückschau halten, ab dem Zeitpunkt, an dem du dich erinnern kannst. Dies kann im Alter von drei, vier oder fünf Jahren sein. Schau von da an auf dein Leben zurück bis zum heutigen Tag. Während du dies tust, lerne positiv auf alle Dinge zu schauen, auf all die guten Dinge, die dir widerfahren sind.

Du musst sogar lernen, all die negativen Dinge irgendwie positiv zu sehen, weil du definitiv etwas davon im Leben gelernt haben musst. Daher muss dein ganzer Blick auf das Leben positiv werden. Fokussiere dich bitte auf alles, was du hast, und drücke dem Göttlichen gegenüber deine Dankbarkeit aus, für was immer auch geschehen ist. Nun, lerne auch, all die negativen Dinge positiv zu sehen. Wenn dies geschieht, verändert sich das Gehirn und du erlangst Wohlstandsbewusstsein. Dann beginnt das Gehirn Signale auszusenden.

Derzeit sendet das Gehirn Signale an Leute und andere Situationen aus. Wenn du jemand bist, der sich Wohlstand wünscht, werden sich die Dinge bewegen und du wirst anfangen, Möglichkeiten zu entdecken. Wo nichts ist, wirst du Gelegenheiten für Fülle und Wohlstand erkennen. Nicht nur das – es wird das geschehen, was du Glück nennst. Deine ganze Welt hat sich nun verändert. Sie wird vollkommen anders. Du wirst alles positiv betrachten.

Dein Leben ist sehr schön geworden und alles ist zu deinem Wohlergehen geschehen. Deine ganze Haltung hat sich verändert. Alle Programme, Blockaden, alles hat sich in dem Zuge verändert. Das Signal, welches du jetzt aussendest, mag jemand in Amerika, China oder Russland empfangen und daraufhin irgendetwas tun. Dann kann hier plötzlich etwas für dich geschehen oder ein Nachbar hilft dir.

Wohlstand hat die Neigung, zu dir zu kommen. Wenn es gewünscht ist, wird er kommen. Du hattest das Gefühl, das wäre nicht so, weil es deine Art zu denken war. Dies war Armutsbewusstsein. Aber du musst Wohlstandsbewusstsein erlangen.

Anstatt das Glas als halbleer zu betrachten, siehst du es halbvoll. Das ist alles. Und dann, vielleicht nach rund sieben Tagen, wirst du die Auswirkungen sehen.»

Kommentar schreiben